Session 2021 / 2022

Gesellschaftsorden der Session 2021/22

.

Die Saison 2021 / 2022 begann eigentlich wie sonst auch. Das Kreativteam startete die Planungen für eine interne Dämmerung zum Auftakt der Faschingszeit. Nach der 2G+-Regelung hätte diese mit geladenen Gästen stattfinden können. Wieder einmal machte uns die Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Anfang Dezember wurde die Faschingssession wieder abgesagt. Also begannen wir mit Überlegungen zu einem virtuellen Beisammensein in der Weihnachtszeit. Mit der Juniorengarde und Prinzengarde backte die Jugendleitung Angelika Full im Videomeeting Plätzchen. Zwischen Weihnachten und Silvester fand eine weitere Aktion mit der Jugendleitung Stephanie Böhm statt. Die Kinder der Bambinis und Jugendgarde durften Laternen im Design einer Narrenkappe basteln für die nächste Weihnachtsfeier in Präsenz.

An Weiberfasching hätte eine Delegation der Hexen eine Audienz bei Oberbürgermeister Peter Reiß gehabt. Nachdem am 24.02.2022 Russland den Angriffskrieg gegen die Ukraine begonnen hat, haben wir uns spontan entschieden dies abzusagen. Es wäre einfach ein falsches Zeichen gewesen.

Damit die Aktiven auch ohne Fasching zu ihren Orden kommen, gab es am Faschingssonntag eine „Ordensverleihung Open Air“. Mit dem Faschingswagen im Hintergrund wurde der Gesellschaftsorden verliehen und man konnte sich mit Stimmungsmusik austauschen und nach langer, langer Zeit mal wieder persönlich sehen.

„Tiger und Hasi“ standen am Faschingsdienstag bereit, um sich den Schwabacher Faschingszug anzuschauen. Nach einem Telefonat mit Oberbürgermeister Peter Reiß erfuhren sie, dass er leider abgesagt ist und gingen traurig nach Hause.

Der Angriffskrieg auf die Ukraine ließ unserem 1. Vorsitzenden Florian Loy-Koch und dem Schatzmeister Thomas Fleischmann keine Ruhe. „Man muss doch irgendwie helfen können“, so Florian Loy Koch. Nun ja, spontan können wir. Also starteten wir auf Facebook und Instagram eine Spendenaktion für Hilfgsgüter. Haltbare Lebensmittel, Hygieneartikel, Bettwäsche, Taschenlampen, Powerbanks, Schlafsäcke, Isomatten, Windeln, Babynahrung und vieles mehr wurden im Schwabanesen-Häusla abgegeben. Wir sind von der Schwabacher (und umliegenden) Bevölkerung regelrecht überrannt worden. Das Häusla war bis zur Decke voll mit Hilfsgütern. Aus den ursprünglich 3 Kleinbussen wurden 7, die sich beladen mit 9 Tonnen Hilfsgütern auf den Weg nach Przemysl an die polnisch-ukrainische Grenze machten. Dort wurden die Hilfsgüter direkt in die LKWs verladen, die in die Ukraine einreisen. Danke an alle, die sich hier engagiert haben und sogar extra Urlaub genommen haben.

Über das Pfingstwochenende vom 3. bis 5. Juni durften wir Crepês anbieten beim DJK Bundessportfest. Die Junioren- und Prinzengarde zeigten ihren Sommertanz. Am 11. Juni 2022 wurde wieder geheiratet. Die Betreuerin der Bambinis Melissa gab ihrem Michael das Ja-Wort. Auch im Juni durften wir bei der Spanischen Nacht vom Wolframs-von-Eschenbach-Gymnasium auftreten.

Ein Überraschungsspalier wartete vor der Kirche in Kornburg auf das Brautpaar. Beim Tag der Jugendverbände am 25. Juni 2022 waren wir mit allen Gruppen vertreten. An unserem Stand konnte gemalt und gebastelt werden und es gab Infos zu unserer Vereinsarbeit. Hinter den Kulissen wurden neue Narrenkappen gebastelt für die Tischdeko bei Veranstaltungen.

Ein ganz besonderes Highlight war unsere Jubiläumsgala am 16. Juli 2022 im ausverkauften Markgrafensaal. Die Aktiven bezauberten mit ihren Tänzen das Publikum. Des Weiteren waren zu Gast die Eulachschränzer, Rebecca Schelhorn, Sven Bach, Oliver Tissot und Bernd Händel.

Ende Juli backten wir wieder Crepês beim Bürgerfest und dem Bürgermeisterempfang. Am 4. Oktober 2022 trafen wir uns zur Mitgliederversammlung beim SC 04.